LOADING

Type to search

Tipps & Tricks

iPhone & iPad – So werden Apps unter iOS 13 & iPadOS aktualisiert

Share

Das neue iOS 13 sowie iPadOS haben eine Menge neuer Features für iPhone und iPad an Bord, doch nicht alles ist auf den ersten Blick sichtbar. Wie werden App-Updates gemacht? Diese Frage wird momentan sehr oft gestellt – wir zeigen es euch.

Apple hat mit iOS 13 bzw. iPadOS ganze Arbeit geleistet – noch nie wurde einem Update so entgegen gefiebert wie in diesem Jahr. Während viele neue Funktionen dazugekommen sind, wurde auch systemintern vieles umgestellt. Doch leider ging dabei ein wichtiger Bereich im App Store etwas “verloren” – App Updates. Wo früher der Bereich “Updates” war, findet sich nun Apples neuer Spiele-Service Apple Arcade. An dieser Stelle sollte gesagt sein, die Umstellung ist eigentlich gut gelungen wenn man weiß wo man suchen soll. Wie auch immer – um Anwendungen auf dem iPhone und iPad unter iOS 13 bzw. iPadOS manuell zu aktualisieren, muss man fortan einen Klick mehr tätigen.

So werden Apps unter iOS 13 bzw. iPadOS aktualisiert

Vorab – der von uns beschriebene Weg ist auf iPad und iPhone gleich – hier gibt es keine Abweichungen. Öffne die App Store App und navigiere in der oberen rechten Ecke das Profilbild deiner Apple ID an. Fertig, oder? Fast. Hier öffnet sich ein neues Fenster mit diversen Menüpunkten. Anfänglich mit der eigenen Apple ID, gefolgt von den Bereichen Käufe, Abonnements, Karte oder Code einlösen und mehr. Weiter unten siehst du den Abschnitt “Anstehende automatische Updates / Verfügbare Updates”. Hier werden alle App-Updates unter iOS 13 bzw. iPadOS gesammelt – wer die Funktion “Automatisch aktualisieren” deaktiviert hat, kann von hier aus selber die Updates steuern. Direkt darunter befindet sich der Bereich “Vor kurzem aktualisiert”. Hier können Nutzer die einzelnen App-Aktualisierungen und ihre dazugehörigen Details einsehen. Übrigens – so aktivierst du “Automatische Updates”: Öffne die Einstellungen deines Gerätes und navigiere weiter unten den Menüpunkt “iTunes & App Store”.

Werbung
 

Im Bereich “Automatische Downloads” können die “App-Updates” aktiviert werden. Das iPhone oder iPad aktualisiert im Hintergrund alle Anwendungen automatisch – vorausgesetzt du befindest dich in einem Wifi-Netzwerk – außer du hast deine Einstellungen geändert, siehe iOS 13 – So verwaltest du das Datenlimit für Downloads im Mobilfunk auf iPhone & iPad.

Schon gewusst? Mit iOS 13 wurden grundlegende Performance- sowie Systemverbesserungen durchgeführt. Apps werden doppelt so schnell geladen und verbrauchen ganze 50 Prozent weniger Speicher. App-Aktualisierungen fallen dabei rund 60 Prozent kleiner aus. Wahnsinn oder?! (Photo by HalfPoint / Bigstockphoto)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: