LOADING

Type to search

Tipps & Tricks

iPhone 11 & iPhone 11 Pro – So aktivierst du Deep Fusion

Share

Als Apple die neuen iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max Modelle vorgestellt hat, wurde eine Funktion namens Deep Fusion präsentiert. Das Feature war jedoch bei Markteinführung nicht einsatzbereit. Nachfolgend möchten wir die Funktionsweise von Deep Fusion erklären und zeigen euch wie das Feature aktiviert wird. 

Das neue Feature Deep Fusion ist nur auf dem iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max verfügbar, da es auf die Neural Engine des A13 Bionic Chip setzt. Die Funktion soll eine ohnehin beeindruckende Kamera nochmals aufbessern. Doch was ist eigentlich Deep Fusion? Während Smart HDR bei Aufnahmen in heller Umgebung und der Night Mode bei Nacht helfen können, findet Deep Fusion irgendwo dazwischen seinen Platz. Ist Deep Fusion auf deinem iPhone 11, iPhone 11 Pro oder iPhone 11 Pro Max aktiviert, so wird die Qualität deiner Bilder einmal mehr aufgewertet. Apple beschreibt das Feature wie folgt:

“Deep Fusion für iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max verwendet die A13 Bionic Neural Engine. Hiermit können mehrere Bilder mit unterschiedlicher Belichtung aufgenommen und eine Pixel-für-Pixel-Analyse durchgeführt werden. Die hochwertigsten Bildteile werden kombiniert um Fotos mit deutlich verbesserten Texturen und Details sowie reduzierten Bildfehlern zu erzeugen. Dies trifft besonders für Szenen mit mittlerer oder schlechter Beleuchtung zu”.

Doch wie genau funktioniert Deep Fusion?

Wenn Deep Fusion in den allgemeinen Einstellungen “eingeschaltet” wurde, wird die Funktion erst bei mittlerer oder schlechter Beleuchtung vom System verwendet. Sollte also die Kamera erkennen, dass nun Deep Fusion benötigt wird, so fängt das System bereits im Vorfeld an zu arbeiten. Das heißt, bevor du auf den Auslöser drückst, hat die Kamera dank Deep Fusion bereits drei Bilder mit kurzer Verschlusszeit aufgenommen. Sobald du den Auslöser betätigt hast, nimmt die Kamera des iPhone 11, iPhone 11 Pro oder iPhone 11 Pro Max weitere drei Bilder mit längerer Belichtung auf um weitere Details festzuhalten. Im Anschluss werden alle sechs Frames durch die Neural Engine des A13 Bionic Chips kombiniert. Der Prozess durchläuft dabei mehrere Schritte um die meisten Details herauszufiltern und miteinander zu verschmelzen. Das beste Ergebnis wird am Ende angezeigt. Der gesamte Vorgang erfolgt innerhalb kürzester Zeit – umso bemerkenswerter ist die Funktion.

Worin unterscheidet sich Deep Fusion von Smart HDR?

Werbung
 

Wie bereits erwähnt, wird die Kamera des iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max nicht immer Deep Fusion einsetzen. Abgesehen davon, kann nicht jedes Objektiv darauf zurückgreifen. Das Teleobjektiv wird meistens Deep Fusion verwenden außer das Bild entsteht in einem besonders hellen Szenario. Das Weitwinkelobjektiv greift nur bei mittleren bis schwachen Lichtverhältnissen auf Deep Fusion zurück während es auf selber Strecke Smart HDR einsetzt, sollten die Aufnahmen bei sehr hellen Lichtverhältnissen entstehen. Und wie sieht es beim Ultraweitwinkelobjektiv aus? Nun, diese Linse kann Deep Fusion gar nicht einsetzen und greift demnach nur auf Smart HDR zurück. Sollten Bilder bei Nacht entstehen, so kommt der neue Nachtmodus zum Einsatz – mehr dazu findest du hier. Aufgrund der Tatsache, dass Deep Fusion sehr viel Rechenpower benötigt, steht das Feature nur der 2019er iPhone-Reihe zur Verfügung. Ältere Geräte würden bei dem Versuch Deep Fusion auszuführen scheitern.

So aktivierst du Deep Fusion auf deinem iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max

Leider ist die Konfiguration von Deep Fusion etwas misslungen. Möglicherweise wird Apple diese in einem späteren Update nachbessern. Öffne dazu die iOS-Einstellungen und navigiere weiter unten den Menüpunkt “Kamera” an. Im Bereich Komposition findest du drei Optionen. Stelle sicher, dass die erste Option – “Fotoaufnahmen außerhalb des Rahmens” – deaktiviert ist. Diese steht nämlich mit Deep Fusion im Widerspruch. Ist sie aktiviert, so kann das System nicht auf Deep Fusion zurückgreifen – also muss dieser Punkt unbedingt deaktiviert bleiben. So wird der Nachtmodus auf dem iPhone 11 & iPhone 11 Pro verwendet. (Photo by Foto-event / Bigstockphot)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: