LOADING

Type to search

Rumors

Weitere Details zum kommenden iPad Pro aufgetaucht

Share

Im Rahmen einer neuen Notiz an Investoren hat der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo weitere Details zur kommenden iPad Pro Generation veröffentlicht – dabei blieben neue MacBooks nicht unerwähnt.

Der bekannte TFI Securities Analyst Ming-Chi Kuo hat im Zuge seiner Veröffentlichung einen konkreten Zeitraum für Apples neue AR-Brille angekündigt – mehr dazu hier.

Des weiteren ist er auch auf die Themen iPad Pro und MacBooks eingegangen. Doch starten wir zuerst mit Apples Profi-Tablet. Kuo zufolge plant Cupertino das neue iPad Pro mit einer 3D-Kamera auszustatten – andere Berichte prophezeien dem Tablet die selbe Dreifach-Kamera, die das iPhone 11 Pro hat. Somit wiederholt Kuo eine frühere Vorhersage zu dem Tablet und widerspricht dabei anderen Quellen. Auch ein Erscheinungsdatum will er in Erfahrung gebracht haben. Seinen Informationen nach soll das neue iPad Pro der vierten Generation tatsächlich im Frühjahr 2020 erscheinen – dies würde bedeuten, dass wir keine neuen Apple Tablets im Oktober sehen werden – auch hier gibt es bislang unterschiedliche Berichte.

Time-of-Flight-Methode für bessere Tiefen-Informationen

Die 3D-Kamera im neuen iPad Pro basiert dabei auf der Time-of-Flight Technologie. Diese Technik ähnelt im Prinzip dem Infrarot TrueDepth-Kamerasystem, das heute auf der Vorderseite des iPhones zu finden ist und die Gesichtserkennung ermöglicht. Durch die Time-of-Flight-Methode (TOF) berechnet der Sensor die Zeit, die Licht benötigt um eine Oberfläche zu erreichen – sie kann also Tiefen-Informationen ermitteln und somit präzisere Bilder erstellen.

Werbung
 

Das ToF-System auf der Rückseite des iPad Pro wäre aber nicht identisch mit der heute bekannten TrueDepth-Kamera, da das Frontmodul nicht mit größeren Entfernungen arbeiten kann. Die selbe Kamera-Technologie soll auch im iPhone 2020 Einzug erhalten – das berichten bereits unzählige Quellen. Neben dem iPad Pro wird im selben Zeitraum (Frühjahr 2020) das iPhone SE 2 erwartet – so Kuo – mehr zum iPhone SE 2 findest du hier.

Neues Material im Inneren des iPad Pro für mehr Flexibilität

Kuo hat auch etwas zum Inneren des iPad Pro in Erfahrung bringen können. Demnach wird im neuen iPad Pro zum ersten Mal ein “LCP Soft Board” eingesetzt, das sich auf ein Material bezieht, das als Flüssigkristallpolymer bekannt ist. Wie der Name schon ahnen lässt, ist das Board weich und kann als flexible Möglichkeit verwendet werden, Komponenten miteinander deutlich einfacher zu verbinden, um die Einschränkungen fester Komponenten zu umgehen. Der Einsatz dieses neuen Materials soll offenbar als Vorbereitung für den Einsatz von 5G-Modems ab 2021 dienen. Das heißt, Kuo zufolge wird Apple die iPad Pro Reihe ab 2021 mit 5G-Modems ausstatten.

MacBook mit neuer Tastatur-Technik

Das Thema MacBooks wurde ebenfalls kurz angeschnitten. Es wird weiterhin erwartet, dass Apple noch in diesem Jahr ein völlig neues MacBook Pro vorstellt – dieses soll dabei über eine neue Tastaturtechnologie verfügen. Zur Erinnerung: Die neue Tastatur soll Gerüchten zufolge auf Basis von Scherenschaltern entwickelt worden sein – also mit echtem Druckmechanismus wie bereits in früheren Jahren. Trotz der alten Technik soll das Design der kommenden Tastatur völlig neu sein – auch möchte Apple die Haltbarkeit der Tasten verstärken. Hierbei wird angeblich Fieberglas zum Einsatz kommen. Kuo will nun final erfahren haben, dass Apple bereits im nächsten Jahr die gesamte MacBook-Reihe mit der neuen Tastatur ausstatten will. Die aktualisierten Geräte sind jedoch erst ab dem zweiten Quartal 2020 zu erwarten.

Kuos Erfolgsbilanz spricht eigentlich für sich

Werbung
 

Ob der Analyst mit seiner Prognose, basierend auf neuen Informationen von Zulieferern, recht behalten wird, bleibt abzuwarten. Vieles davon wurde bereits mehrfach in Aussicht gestellt – ob er jedoch in Sachen iPad Pro richtig liegt, werden wir bis spätestens Ende Oktober feststellen. Sollte bis Dato kein neues Profi-Tablet von Apple vorgestellt werden, so dürfen wir tatsächlich das Frühjahr 2020 mit Spannung erwarten. (Photo by xMarshall / Bigstockphoto)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: