LOADING

Type to search

Rumors

Leak in letzter Minute – iOS für iPad soll neuen Namen bekommen

Share

Apple plant einem Leak zufolge die iOS Version für das iPad im Zuge der WWDC 2019 umzubenennen.

Demnach soll iOS für iPad in Zukunft iPadOS genannt werden. Dies will der Entwickler Steve Moser kurz vor dem Start der WWDC 2019 entdeckt haben. Den Hinweis auf den neuen Namen fand Moser in den neuen Bedingungen für die Entwicklerlizenz. Der Inhalt dieser Lizenz besteht unter Anderem aus einer Reihe von “Apple Software” Begriffen. Hier werden Apples SDKs, iOS, watchOS, tvOS, iPadOS und macOS aufgezählt – der Begriff iPadOS taucht dabei zum ersten Mal auf und repräsentiert die neue Software für iPads.

Werbung
 

Gerüchten zufolge erhält das iPad einige wichtige Updates in iOS 13, die ein PC-ähnlicheres Nutzungserlebnis bieten sollen. Es wird dabei beispielsweise eine neue Multitasking-Funktion mit Tabs erwartet. Außerdem sollen einige neue Gesten eingeführt werden – die Portierung von iPad Apps auf macOS sollen zudem mit Hilfe von Marzipan besonders leicht fallen. Moser hat auch Hinweise auf neue Wallet-Typen für Autos und Hotels gefunden – was bedeutet, dass iOS 13 möglicherweise temporäre Karten zum Freischalten von Hotelzimmern und Mietwagen aufbewahren könnte.

Die WWDC startet um 19.00 Uhr MEZ. Apple wird voraussichtlich iOS 13 und macOS 10.15 sowie tvOS 13 und watchOS 6 vorstellen. Hier findest du eine vollständige Zusammenfassung von allem, was uns heute Abend erwarten könnte. (Photo by Unsplash)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: