LOADING

Type to search

Rumors

Apple Arcade: Über 500 Millionen US-Dollar bereits investiert

Share

Bei Apple Arcade handelt es sich um das erste Spiele-Abonnement für Handy und Desktop. Nutzer bekommen Zugang zu einer ausgewählten Anzahl von kostenpflichtigen Spielen im AppStore. Einem neuen Bericht zufolge soll Apple über eine halbe Milliarde US-Dollar investieren.

Anfangs soll die Mediathek rund 100 Spiele enthalten – teilnehmende Entwickler sind unter Anderem Sega, Devolver, Disney und mehr. Apple unterstützt die Entwicklung und arbeitet mit den Entwicklern zusammen. Um einen reibungslosen Start im Herbst zu garantieren, scheut der Konzern aus Cupertino keine Kosten und Mühen. Einem neuen Bericht der Financial Times nach soll Apple bereits über 500 Millionen US-Dollar in die Fertigstellung des Dienstes investiert haben. Spekulationen nach sollen die Gesamtausgaben bis Herbst steigen. Apple bietet Publishern zusätzliche Anreize wenn diese ihre Titel exklusiv für Apple Arcade bereitstellen – so der Bericht. Manche dieser Premium-Spiele könnten nur für einen bestimmten Zeitraum exklusiv in Apples neuem Dienst verfügbar sein – danach wäre eine Veröffentlichung auf anderen Plattformen möglich. Die Strategie soll auch nach dem Start von Apple Arcade fortgesetzt werden, da Apple versprochen hat, dass die Plattform regelmäßig neue und eben exklusive Spiele anbieten wird.

Analysten-Einschätzung

Werbung
 

Analysten bei HSBC prognostizieren Apple einen Umsatz von 370 Millionen US-Dollar durch Arcade bis 2020. Die Zahl soll bis 2022 auf 2.7 Milliarden US-Dollar und bis 2024 auf 4.5 Milliarden US-Dollar ansteigen. HSBC glaubt das Arcade ein höheres Gewinnpotenzial als Apple TV+ hat, dass der Prognose nach bis 2022 voraussichtlich 2.6 Milliarden US-Dollar und bis 2024 etwa 4.1 Milliarden US-Dollar Umsatz generieren wird. Apples neu eingeführtes Nachrichten- und Zeitschriftenabonnement, Apple News+, soll 2022 und 2024 1.7 Milliarden bzw. 2.7 Milliarden US-Dollar einbringen.

Preis und Verfügbarkeit

Ob iPhone, iPad, Mac oder Apple TV – teilnehmende Spiele sollen über keine Werbung oder In-App-Käufe verfügen. Die Spielstände sollen in der iCloud abgespeichert und mit anderen Geräten synchronisiert werden – ein nahtloser Übergang ist somit gewährleistet. Apple Arcade soll noch diesen Herbst in über 150 Ländern starten. Die monatliche Gebühr wurde bisher nicht kommentiert.

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: