LOADING

Type to search

Rumors

AirPods 3 – Produktion startet angeblich im Oktober

Share

Die AirPods 2 sind im März diesen Jahres erschienen und schon jetzt wird fleißig darüber berichtet, dass ihre Nachfolger schon sehr bald kommen sollen.

Einem neuen Bericht zufolge soll die dritte Generation der AirPods bereits im Oktober in Produktion gehen. Doch wann könnte Apple die beliebten Stöpsel vorstellen? Während die Einen an eine Vorstellung im Frühjahr 2020 glauben, denken die Anderen an einen Marktstart noch in diesem Jahr. Die Quelle des neuesten Berichts ist DigiTimes – die Plattform möchte in den nächsten Tagen genauer darauf eingehen und weitere Details nennen. Bislang glauben Analysten sowie Marktbeobachter, dass die neuen AirPods 3 erstmals wasserdicht sein und über ein neues Design verfügen werden. Auch könnten diese ihre Vorgänger preislich überbieten. Außerdem sollen Apples Stöpsel neue Features spendiert bekommen – um welche Funktionen es sich dabei handeln könnte ist bislang völlig unklar. Möglicherweise hat DigiTimes hierzu mehr Informationen vorliegen. Sobald der vollständige Bericht verfügbar ist, werden wir selbstverständlich darüber berichten.

AirPods 2

Apple zufolge sollen die AirPods 2 rund 50 Prozent mehr Gesprächszeit bieten – dies ermöglicht der neue H1-Chip. Außerdem soll der Gerätewechsel nun schneller funktionieren.

Werbung
 

Die neuen AirPods verfügen erstmals auch über die Funktion “Hey Siri”, so dass der Träger Siri-Befehle allein mit der Stimme auslösen kann. Das kabellose Ladecase funktioniert mit allen handelsüblichen Qi-Ladegeräten – eine günstige Auswahl findet ihr auf Amazon – natürlich sind auch die AirPods 2 bei dem Online-Versandriesen erhältlich. Du hast bereits AirPods und möchtest das neue iOS 13 Feature Audio-Sharing nutzen – mehr dazu hier. (Photo by Burdun / Bigstockphoto)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal

* Die oben genannten Produkte sind mit einem Affiliatelink verknüpft – beim Kauf über einen solchen Partnerlink verdienen wir einen kleinen Prozentsatz mit – für euch fallen dadurch keine Zusatzkosten an. 
Tags: