LOADING

Type to search

iOS News

Siris letzter Gründervater geht

Share

Tom Gruber ist der letzte verbliebene Siri-Mitbegründer bei Apple gewesen. Nun ist nach über 8 Jahren auch er gegangen, das bestätigte eine Sprecherin des Konzerns gegenüber dem Magazin The Information.

Gegründet wurde die Siri Inc. von Dag Kittlaus, Adam Cheyer und Tom Gruber im Jahre 2007. Als 2010 die Sprachsteuerung Siri im AppStore erschien, kaufte Apple diese bereits zwei Monate nach Erscheinen auf und nahm die App aus dem Store. Die Übernahme soll 200 Millionen US-Dollar gekostet haben. Im Herbst 2011 wurde Siri im Zuge einer Keynote von Apple vorgestellt. Kittlaus und Cheyer verließen Apple bereits in den Jahren 2011 und 2012 um erneut ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Die Siri-Entwicklung fiel deutlich hinter die Konkurrenz zurück, weshalb Apple mehrfach umstrukturiert und das Team neu aufgebaut hat, dennoch gilt Siri bis heute als eine Software-Baustelle des Unternehmens. Nun bleibt zu hoffen, dass Siri unter der neuen Führung von John Giannandrea Fortschritte macht und zukünftig nützlicher wird.

Tags: