LOADING

Type to search

Mac News

Neues MacBook Pro: Hochkarätiger Preis – bessere Tastatur?

Share

Erst gestern hat Apple zur Überraschung der Community überarbeitete MacBook Pro’s vorgestellt. Glanz verleiht diesen Geräten nicht nur die Power sondern auch der Preis.

15” für viel Geld

Bestellt man ein 15” Modell mit 2 TB Flashspeicher, maximaler Rechenpower und 16 GB Arbeitsspeicher zahlt man 5.079 Euro – also wie zuvor. Nun lässt sich das Gerät aber auch extrem tunen.
Anstelle der 16 GB RAM können satte 32 GB Arbeitsspeicher für 480 Euro Aufpreis verbaut werden. Wem eine 2 TB SSD nicht ausreichen sollte, der kann den Speicher auf 4 TB aufstocken – das kostet 3.840 Euro mehr. Wer also ein maximal aufgerüstetes MacBook Pro 15” haben will, muss 7.959 Euro locker machen – genau soviel wie ein Mac Pro mit bester Hardware.

Butterfly Tastatur der 3. Generation

Laut Apple werden die MacBooks mit einer überarbeiteten Tastatur für leiseres Tippen ausgeliefert. Auch der Klang soll besser sein.
Nur wenige auserwählte Journalisten bekamen von Apple die Geräte bereits demonstriert.
Diese sagen das die Tippgeräusche tatsächlich leiser geworden sind und beim Anschlag der Tasten ein angenehmerer Klang vernommen wird.

Die Frage, ob diese Tastaturen der dritten Generation robuster geworden sind, wollte Apple nicht beantworten. Das kann aber auch mit den derzeitigen Sammelklagen bezüglich der Vorgänger zu tun haben. Es bleibt also abzuwarten, was zukünftige Testberichte ergeben.

 

Weitere Artikel 

Das sind die Top-Apps der Woche für iOS & macOS – aktuell rabattiert

Hier geht es zum ausführlichen Artikel über die Spezifikationen der neuen MacBooks

Probleme mit der Butterfly Tastatur 

 

Tags: