LOADING

Type to search

News

Neue iPads in der EEC Datenbank aufgetaucht

Share

Wenn Hersteller neue Geräte auf den Markt bringen möchten, dann müssen diese vorher bei der Eurasian Economic Commission (EEC) angemeldet werden.

Werbung
 

Während Apple die iPad Pro Modelle jährlich im Herbst aktualisiert, wurde das Einsteiger-iPad mit 9,7″ bereits zweimal in Folge im März geupdatet. Einigen Gerüchten zufolge plant Apple in der ersten Jahreshälfte von 2019 das 9.7“ große iPad zu aktualisieren. Außerdem soll nach langer Pause das iPad Mini 5 folgen. Nun werden diese Spekulationen durch neue Einträge in der Eurasian Economic Commission (EEC) befeuert.

Sieben neue Modelle

In der EEC Datenbank sind vor Kurzem sieben neue Modellnummer in der Kategorie Tablet Computers aufgetaucht. Diese lauten: A2123, A2124, A2126, A2153, A2154, A2133 und A2152. Alle Modelle sollen unter dem Betriebssystem iOS 12 laufen – dies gab Apple als Zusatzinfo an.

iPad 9.7“ Nachfolger

Das günstige Einsteiger-Modell könnte den Gerüchten nach durch ein 10“ großes Modell ersetzt werden. Dies soll durch die Verschmälerung der Ränder gelingen. Mit welcher biometrischen Entschlüsselungsmethode das günstige iPad ausgestattet werden soll bleibt weiterhin offen. Die Einführung von einem neuen Touch ID Sensor wäre möglich. Hierzu wurde Anfang Dezember ein neues Patent bekannt.

Werbung
 

Demzufolge könnte das günstigere iPad mit einem Fingerabdrucksensor unter dem Display ausgestattet werden. Ähnliche Informationen von Zulieferern gab es bereits. Das taiwanische Unternehmen General Interface Solution (GIS) und der chinesische Hersteller O-Film Tech liefern unter Anderem diese Technologie aus. Face ID ist in der Produktion aufwendiger und kostet mehr. Deshalb soll die Gesichtserkennung vorerst den teureren iPad Pro Modellen vorbehalten sein. Durch den Einbau dieses neuen Fingerabdrucksensors könnte das günstigere iPad Modell designtechnisch aufgefrischt werden und der Homebutton wegfallen – ohne das die Produktionskosten stark ansteigen.

iPad mini 5

Neben einem verbesserten Display wird sehr wahrscheinlich auch der Prozessor des iPad mini 5 überarbeitet. Das 7.9″ kleine iPad soll dem aktuellen Bericht zufolge für einen besonders günstigen Preis angeboten werden. Ob dies letztlich der Fall sein wird bleibt abzuwarten. Die nächste Keynote wird aktuell im März oder April erwartet. Neben neuen iPads könnte Apple die zweite Generation der AirPods und die Ladematte AirPower vorstellen. Für beide Produkte gibt es mittlerweile Hinweise, die auf eine baldige Markteinführung deuten.

 

AirPower: Massenproduktion angelaufen

iOS 12.2 Beta: Neue Hinweise auf AirPods 2 gefunden

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal

 

Tags: