LOADING

Type to search

News

macOS 10.15 Catalina lässt E-Mails verschwinden

Share

Its not a bug – its a feature! In diesem Fall handelt es sich jedoch um ein etwas ärgerliches Feature. macOS Catalina scheint ein Problem mit der E-Mails-App zu haben.

Das neueste Betriebssystem macOS 10.15 Catalina wurde am 07. Oktober für alle Mac-Anwender freigegeben. Doch nun häufen sich Meldungen, wonach Nutzer der aktuellsten Mac-Software Probleme mit Apples eigener E-Mail-Anwendung haben. Demnach sollen E-Mails unvollständig angezeigt werden oder ganz verschwinden. Dies kann auch dann passieren wenn beispielsweise Nutzer versuchen eine E-Mail in ein anderes Postfach zu verschieben – auch dabei kann es zum Datenverlust kommen. Doch damit nicht genug – in einigen Fällen kann das Verschieben von Nachrichten zwischen Postfächern zu einer leeren Nachricht führen. Wenn die E-Mail in ein Server-Postfach verschoben wurde, sehen andere Geräte, die auf dieses Postfach zugreifen, die Nachricht möglicherweise als gelöscht an.

macOS 10.15.1 Catalina Beta ebenfalls betroffen?

Der Bug kann sogar dafür sorgen, dass manche E-Mails gar nicht erst angezeigt werden bzw. ankommen – dies hat zur Folge, dass der Verlust dieser Daten gar nicht erst auffällt. Der Entwickler Michael Tsai schreibt in seinem Blog, dass ein großer Teil von macOS Catalina Nutzern betroffen sei weshalb er im gleichen Zug vor dem großen Mac-Update warnt.

Werbung
 

Anwender die auf die Mails-App angewiesen sind, sollten demnach mit der Aktualisierung warten. Ob die aktuelle macOS 10.15.1 Catalina Beta das Problem ebenfalls beinhaltet ist derzeit unklar. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Apple zeitnah einen Patch für das Problem bereitstellen wird. Short News: Apple zieht neue iOS 13.2 Beta zurück (Photo by PixieMe / Bigstockphoto)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: