LOADING

Type to search

News

MacBook 2018: Intel stellt neue Chips vor

Share

Intel hat neue Prozessoren der 8. Generation von der U-Serie „Whiskey Lake“ und Y-Serie „Amber Lake“ vorgestellt. Allgemein sollen die neuen Chips leistungsfähiger und stromsparender sein. Die neuen Prozessoren würden sich für MacBook sowie MacBook Air Geräte besonders gut eignen.

Werbung
 

Aktuellen Gerüchten zufolge wird Apple im Herbst überarbeitete MacBooks vorstellen. Die neuen Prozessoren würden hierbei gut in das Muster passen. Die neuen Amber Lake Chips würde sich in einem überarbeiteten 12“ MacBook sehr gut unterbringen lassen. Die Performance des Gerätes würde sich erheblich verbessern. Trotz schnellerem Wlan und höherer Leistung würde die Akkulaufzeit nicht darunter leiden – ganz im Gegenteil sie ließe sich sogar verlängern. Durch die Kompatibilität mit PCle der dritten Generation sowie NVMe Pole x4 SSD würde somit auch eine gesteigerte Datenübertragungsrate ermöglicht werden.

Whiskey Lake für MacBook Air

Werbung
 

Schenkt man aktuellen Gerüchten glauben, so wird Apple die MacBook Air Reihe diesen Herbst überarbeiten. Sollte dies der Fall sein, würden sich die Whiskey Lake Chips hierfür sehr gut eignen. Ein Leistungsschub wäre somit sicher. Außerdem wurde die Unterstützung von Gigabit Wlan sowie USB 3.1 der zweiten Generation integriert.

Das Apple neuvorgestellte Chips in wenigen Wochen verbauen kann wurde zuletzt bei der überraschenden Aktualisierung der neuen MacBook Pro Reihe gezeigt – es bleibt also spannend.

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal

Werbung
 
Tags: