LOADING

Type to search

News

iPhone & iPad: iOS 13 nimmt sich Datenlimit für Downloads im Mobilfunk vor

Share

Apple hat das Datenlimit für Downloads im Mobilfunk erst letzte Woche von 150 MB auf 200 MB erhöht. Die erste Beta zu iOS 13 zeigt, dass Apple den Wunsch vieler Fans nun berücksichtigt hat.

Unter iOS 13 warnt Apple die Benutzer wenn sie versuchen einen großen Download im Mobilfunknetz zu starten – aber sie dürfen es überschreiten. Die Begrenzung wird somit unter iOS 13 vollständig aufgehoben und durch eine Warnmeldung ersetzt.
In einem Test konnte die entscheidende Neuerung bereits von mehreren Plattformen ausgemacht werden. Unter iOS 13 zeigt das System nun eine Meldung an, in der es darauf hinweist, dass die App-Größe etwas höher ist und zeigt dabei die genaue Dateigröße an. Hierbei kann der Nutzer nun entscheiden ob er den Download fortsetzen oder eine Wifi-Verbindung abwarten möchte. Das Ganze lässt sich sogar individuell anpassen. Es gibt eine neue Einstellung im iTunes & App Store namens “App Downloads”. Die Standardoption ist “Ask if over 200 MB” und blendet dementsprechend besagte Warnung ein.

Im Ausland gilt eine Ausnahme

Werbung
 

Im Modus “Ask First” wird der Benutzer immer aufgefordert den Download einer mobilen App zu bestätigen. Am anderen Ende des Spektrums entfernt die Auswahl von “Immer zulassen” alle Barrieren und bedeutet, dass das System die Downloads auf dem Mobilfunknetz ohne Unterbrechungen problemlos abschließen kann – dies ist vorallem für Benutzer mit unbegrenztem Datenvolumen ideal. Aber eine Ausnahme gibt es: Eine gesonderte Genehmigung ist immer nur dann erforderlich wenn sich das iPhone bzw. der Nutzer im Ausland befinden. (Bild: Apple)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: