LOADING

Type to search

News

iOS 13 & iPadOS – Mausunterstützung für das iPhone & iPad

Share

Gerüchte rund um einen Maus-Support kursierten bereits Wochen vor der WWDC 2019 Keynote. Auch wenn Apple das Feature bislang unerwähnt ließ, ist es nun offiziell – iOS 13 bzw. iPadOS bekommt die lang ersehnte Mausunterstützung.

Es ist ein Wunsch vieler Fans gewesen, der bereits seit einigen Jahren vorhanden ist. Auch wenn Apple das Thema bisher nicht kommentierte, ein altbekannter Entwickler fand nun die Antwort. Zukünftig können Nutzer von iPhone und iPad unter iOS 13 bzw. iPadOS ihr Gerät mit einer Bluetooth- bzw. USB-Maus steuern. Die sogenannte Mausunterstützung ist jedoch keine Standardfunktion sondern steht als AssistiveTouch-Option in den Bedienungshilfen auf dem jeweiligen iOS-Gerät zur Verfügung. Laut Entwickler Steve Troughton-Smith, der die Funktion entdeckt hat, funktioniert sie auch mit dem Apple Magic Trackpad.

Option zur Barrierefreiheit

Werbung
 

Wie bei anderen AssistiveTouch-Funktionen sieht der Mauszeiger auf dem Display einer Fingerspitze ähnlich und simuliert dabei eine Fingerberührung. Kabellose Mäuse lassen sich sowohl mit einem iPhone als auch iPad verbinden – um eine kabelgebundene Maus an das iPad anschließen zu können wird ein spezielles Kabel vorausgesetzt. Obwohl dies zum jetzigen Zeitpunkt eine Option zur Barrierefreiheit ist und möglicherweise nicht die beste Benutzererfahrung im Vergleich zu Touch bietet, könnte Apple die Mausunterstützung in zukünftigen Updates tiefer implementieren, was die Funktion zu einer Standard-Option machen würde. Hier findest du alles rund um iOS 13 und iPadOS. (Photo by Unsplash)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal

 

Tags: