LOADING

Type to search

News

„By innovation only“ – Das ist das neue iPhone 11 Pro

Share

Kaum ein Gerät war noch vor seiner Präsentation so bekannt wie das neue iPhone 11 Pro. Wie zu erwarten wurde es nun endlich veröffentlicht – ja, es verfügt über sein markantes Quadrat auf der Rückseite.

Apple hat im Rahmen seiner „By innovation only“-Keynote das iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max vorgestellt. Die Geräte verfügen, wie bereits ihre Vorgänger, über ein OLED-Display mit je 5.8- und 6.5-Zoll. Dabei handelt es sich um einen Super Retina XDR Bildschirm. Beide Modelle verfügen über den A13-Chip und bieten kein 3D-Touch mehr an stattdessen kommt Haptic Touch zum Einsatz. In Sachen Performance sind die beiden Modelle die schnellsten Smartphones, die es derzeit auf dem Markt gibt. Der Prozessor soll dabei so effizient sein, dass die Akkulaufzeit unter Anderem deutlich profitiert. So soll die iPhone Pro Linie im Vergleich zu seinen Vorgängern ganze vier bzw. fünf Stunden länger laufen können. Während das iPhone 11 mit dem bekannten 5-Watt-Lader erscheint, wird dem iPhone 11 Pro und 11 Pro Max ein 18-Watt-Schnellladegerät beigelegt – endlich! Im Zuge der Aktualisierung soll auch Face ID verbessert worden sein – so können die neuen Modelle ihre Nutzer fortan aus mehreren Winkeln erkennen und deutlich schneller entsperren.

iPhone 11 Pro Kamera

Ja, die neue Dreifach-Kamera ist tatsächlich in quadratischem Design erschienen – etwas seltsam aber doch irgendwie besonders. Hinweis: Erinnert euch bitte an die Aufregung rund um die Kerbe. Wie dem auch sei. Die neue Pro-Kamera verfügt nun über ein Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv. Das Sichtfeld der Ultraweitwinkel-Linse beträgt dabei rund 120 Grad. Auch die beiden anderen Objektive wurden im Zuge der Neuerung aktualisiert und somit verstärkt. Der neue Nachtmodus ist natürlich auch in der iPhone 11 Pro Linie integriert und bessert Nachtaufnahmen deutlich auf – so Apple. Natürlich wurde auch die Frontkamera der beiden Premium-Smartphones überarbeitet. Auch sie verfügt fortan über 12 Megapixel mit Weitwinkel-Selfie-Unterstützung im Querformat. Videos können dabei in 4k mit 60 fps aufgenommen werden – eine Slow-Motion-Funktion ist ebenfalls vorhanden.

  • 12 Megapixel Dreifach-Kamera mit Ultraweitwinkel‑, Weitwinkel‑ und Teleobjektiv
  • Ultraweitwinkel: ƒ/2.4 Blende und 120° Sichtfeld
  • Weitwinkel: ƒ/1.8 Blende
  • Teleobjektiv: ƒ/2.0 Blende
  • 2x optisches Einzoomen, 2x optisches Auszoomen, bis zu 10x digitaler Zoom
  • Porträtmodus mit fortschrittlichem Bokeh und Tiefen‑Kontrolle
  • Porträtlicht mit sechs Effekten (Natürlich, Studio, Kontur, Bühne, Bühne Mono, High‑Key Mono)
  • Duale optische Bild­stabilisierung (Weitwinkel‑ und Teleobjektiv)
  • Objektiv mit 5 Elementen (Ultraweitwinkel), Objektiv mit 6 Elementen (Weitwinkel‑ und Teleobjektiv)
  • Hellerer True Tone Blitz mit Langzeit­synchronisation
  • Panoramabild (bis zu 63 Megapixel)
  • 100 % Focus Pixels (Weitwinkel)
  • Nachtmodus
  • Auto-Anpassung
  • Smart HDR der nächsten Generation für Fotos
  • Fotos und Live Photos mit großem Farbraum
  • Fortschrittliche Rote‑Augen-Korrektur
  • Geotagging für Fotos
  • Automatische Bild­stabilisierung
  • Serienbildmodus
  • Aufgenommene Bildformate: HEIF und JPEG

Preis, Ausstattung und Verfügbarkeit

Werbung
 

Preislich starten die beiden iPhone 11 Pro Modelle bei rund 1.149 Euro bzw. 1.249 Euro. Sie sind in den Speichergrößen 64 GB, 256 GB und 512 GB erhältlich. Die Modelle gibt es erstmal in vier verschiedenen Farben zu kaufen. Neben Space Grau, Silber und Gold wurde nun Nachtgrün hinzugefügt – das Gold gibt es in einem neuen Finish. Interessenten können die Geräte ab dem 13. September vorbestellen – die Auslieferung startet am 20. September. (Bild: Apple)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: