LOADING

Type to search

News

Apples Bücher sind wieder fällig – kann der iPhone-Konzern überzeugen?

Share

Am 30. April wird Apple gegen 22.30 Uhr MEZ  die Zahlen für das zweite Quartal offenlegen.

Apple gab Ende Januar seine Ergebnisse für das erste Quartal 2019 bekannt und erzielte einen Umsatz von 84,3 Milliarden US-Dollar – der Gewinn belief sich auf 19,97 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen übertraf mit einem Gewinn von 4,18 US-Dollar je Aktie die Erwartungen. Analysten stellten im Durchschnitt 4,17 US-Dollar in Aussicht. Ursprünglich wurde für das erste Quartal ein Gesamtumsatz von 89 bis 93 Milliarden US-Dollar erwartet. Apple hat zum Jahresbeginn die Prognose auf 84 Milliarden US-Dollar gesenkt. Die Erwartungen der Analysten lagen ursprünglich bei rund 91 Milliarden US-Dollar. Apple CEO Tim Cook begründete die Korrektur unter Anderem mit schlechten iPhone Verkäufen in China sowie anderen Ländern.

Prognose für das 2. Quartal

Werbung
 

Mitte April hat Wall Street-Analyst Pierre Ferragu Bedenken gegenüber der Nachfrage nach iPhones geäußert. Als Reaktion darauf stufte er die Apple Aktie herab. Auch Analysten der Marktforschungsfirma OTR Global sind weniger optimistisch – ihrer Schätzung nach soll Apple im zweiten Quartal 2019 zwischen 37 und 42 Millionen iPhones verkauft haben – rund 29 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr. Die Mehrheit der Analysten glaubt jedoch an ca. 40 – 45 Millionen verkaufte Geräte – sie erwarten einen Gesamtumsatz von rund 57 Milliarden US-Dollar. Apple selbst hat für das zweite Quartal einen Umsatz von etwa 55 – 59 Milliarden US-Dollar in Aussicht gestellt – im Vorjahr waren es noch 61 Milliarden US-Dollar. Ob Apple überzeugen kann bleibt abzuwarten.

Conference Call

Der Ablauf dieser Präsentation ist wie üblich – erst werden die Zahlen veröffentlicht und eine halbe Stunde später beginnt der Conference Call.

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: