LOADING

Type to search

News

Apple: Steve Wozniak äußert sich zu Falt-Smartphones

Share

Die Generation der Falt-Smartphones wurde eingeläutet – nach Samsung folgt nun Huawai. Apple Mitbegründer Steve Wozniak hat eine klare Meinung zu diesem Thema.

Werbung
 

Erst vor Kurzem hat Samsung sein Klapp-Smartphone Samsung Galaxy Fold vorgestellt – satte 2.000 US-Dollar soll die Weltneuheit kosten. Kurz danach folgte Huawai mit seiner Antwort. Der chinesische Smartphone Produzent schickt das Mate X ins Rennen – 2.600 US-Dollar soll der Galaxy Fold Konkurrent kosten. Und Apple? Ein Blick auf aktuelle Gerüchte lässt wenig Hoffnung für ein Klapp-iPhone übrig. Trotz eines erst vor Kurzem bekannt gewordenen Apple Patents zum Thema Klapp-Display scheint Cupertino nicht die Einführung eines faltbaren iPhones zu planen – zumindest nicht in diesem Jahr.

Bloomberg hakt nach

Der Nachrichtensender Bloomberg hat Apple Mitbegründer Steve Wozniak die Frage gestellt, wie Cupertino am Besten darauf antworten sollte. Im Interview erklärte “The Woz” wie beunruhigt er darüber sei, dass Apple bisher kein konkurrenzfähiges Produkt anzubieten hat. Cupertino ist Wozniak zufolge in diversen Bereichen führend, darunter Touch ID sowie Face ID und natürlich Apple Pay. Dennoch würde dies bei weitem nicht ausreichen. Ihm zufolge hätten Samsung sowie Huawai die Nase vorn wenn es um faltbare Smartphones geht. Apple könnte damit eine deutliche Schlappe erleiden. Dennoch hofft er auf Apples alte Kunst zu überraschen – das altbekannte “one more thing”.

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: