LOADING

Type to search

News

Apple Patent: Face ID für MacBooks und Touch ID für externe Tastaturen

Share

Einem neuen Patent zufolge tüftelt Apple an der biometrischen Authentifizierung Face ID für MacBooks fleißig weiter – demnach könnte die Technik bald in Apples Laptops Einzug erhalten.

In der Vergangenheit wurden einige Patente zum Thema Face ID entdeckt. Einige davon zeigen Ideen auf wie Apples Gesichtserkennung auf Mac Geräten funktionieren würde. Im Allgemeinen ist es bloß eine Frage der Zeit wann Apple Face ID auf MacBooks und Co. einführt. Das aktuellste Apple Patent stellt eine fortgeschrittene Version von Face ID vor. Demnach soll die Gesichtserkennung in MacBooks verbaut werden und anders als die iPhone Version die Netzhaut des Nutzers identifizieren.

Touch ID in der Magic Tastatur

Werbung
 

Bei dieser Art von biometrischer Erkennung handelt es sich um eine Version, die in High-End-Sicherheitssystemen verwendet wird. Dieses System würde die Entschlüsselung durch Evil-Twins oder 3D-Masken verhindern und somit die Sicherheit erhöhen. Neben der neuen biometrischen Erkennungstechnologie wurde erneut ein Patent gefunden, das die Integration von Touch ID in der Magic Tastatur mit Touch Bar aufzeigt.

Allgemein sind Patente mit Vorsicht zu genießen. Nicht selten kommt es vor, dass viele solcher Ideen es nie in fertige Produkte schaffen. Dennoch gilt es als sicher, dass Apple früher oder später eine neue biometrische Erkennungstechnologie in Mac Geräte integrieren wird. Welche Technik dabei eingesetzt wird bleibt natürlich offen. Apple patentiert Face ID mit Gestensteuerung für Macs

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: