LOADING

Type to search

News

Apple erhält FCC-Zulassung für unveröffentlichtes MacBook Pro

Share

Die Federal Communications Commission (FCC) ist eine unabhängige Behörde in den Vereinigten Staaten. Die FCC ist für diverse Funkdienste zuständig sowie Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte. Sie prüft die Produkte außerdem auf Verträglichkeit mit den eigenen und anderen Normen (z. B. von ISA, ISO oder ITU).

Nun wurde bekannt, dass Apple bereits gestern die FCC-Zulassung für ein unveröffentlichtes MacBook Pro mit der Modellnummer A2159 erhalten hat. Die Modellnummer ist keine Unbekannte – sie wurde erst kürzlich bei der eurasischen Wirtschaftskommission (EEC) registriert. In der FCC-Dokumentation gibt Apple an, dass es sich bei dem unveröffentlichten A2159-Gerät um ein MacBook Pro handelt. Aufgrund dessen, dass Apple bereits im Mai zwei neue Pro-Modelle veröffentlicht hat, ist der Fund natürlich seltsam. Bei dem A2159-Gerät könnte es sich jedoch um eine Aktualisierung des 13-Zoll MacBook Pro ohne Touch Bar handeln.

Sechs weitere Modelle fehlen

Werbung
 

Apple soll auch ein völlig neues MacBook Pro in Entwicklung haben, das über ein neues Design und ein größeres Display verfügt – Gerüchten zufolge soll das neue Notebook mit satten 16-Zoll Bildschirmdiagonale erscheinen. FCC-Zulassungen werden in der Regel kurz vor Markteinführung eines neuen Produkts veröffentlicht. Vermutlich werden wir also das noch unbekannte MacBook Pro schon sehr bald sehen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist nur eine Eintragung in der FCC-Liste sichtbar – aufgrund der EEC-Datenbank wissen wir jedoch von sieben Modellen. Folglich dürften die noch fehlenden sechs MacBook Modelle zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden. Amazon Echo Dot (3. Gen.) für 19,99 Euro – nur für kurze Zeit (Photo by Unsplash)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: