LOADING

Type to search

Gamingzimmer

Mario Kart Tour – Alles was wir bereits über Nintendos neues Spiel wissen

Share

Es ist nicht das erste Mal, dass Nintendo in Zusammenarbeit mit dem japanischen Unternehmen DeNA einen alten Klassiker neu entwickelt. DeNA selbst ist für seine Arbeit an mobilen Free-To-Play Spielen bekannt. Nun haben die beiden Unternehmen Mario Kart Tour für iOS und Android realisiert – alles was wir bislang über das kommende Mobile-Game wissen, erfahrt ihr nachfolgend.

Mario Kart Tour wurde von Grund auf für mobiles Gaming konzipiert und verfügt dabei über Features, die keine andere Version zuvor hatte. Doch was ist eigentlich Mario Kart Tour? Das neue iPhone-Game basiert auf einem alten und sehr beliebten Klassiker – Mario Kart. Natürlich gibt es Menschen, die mit Videospielen kaum was am Hut haben und somit nicht unbedingt von Mario wissen – es ist auch keine Schande. Mario Kart wurde vom japanischen Entwickler Nintendo erschaffen und ist ein Rennspiel, das unterschiedliche Charaktere aus anderen Nintendo Kreationen beinhaltet – vorwiegend aus Mario-Spielen.

Werbung
 

Trotzdem finden sich darin auch Figuren aus anderen Titeln wieder. Das Ziel in Mario Kart ist es natürlich zu gewinnen. Dabei reicht es nicht aus einfach nur zu fahren sondern die Spieler müssen sich gegenseitig bekämpfen. Dies machen sogenannte Items möglich. Die Spieler können diese einsammeln und während der Fahrt einsetzen – manche stärken den Finder, andere verletzen die Gegner.

Worin unterscheidet sich das mobile Game zur Konsolen-Version

Der größte Unterschied dabei ist die Ansicht. Kurz gesagt – Porträt-Modus. Mario Kart Tour lässt sich demnach nur Hochkant spielen, wie man es bereits von Super Mario Run kennt – auch die Steuerung ist komplett anders. Während Spieler der Nintendo Switch Version die volle Kontrolle über das Kart haben, werden Nutzer der mobilen Version lediglich lenken und schießen können, denn das Kart beschleunigt von ganz allein – ähnlich wie das Laufen bei Super Mario Run. Das große Problem dabei ist, dass das Spiel auch eine automatische Lenkung beinhaltet, so der Stand aus der Beta, das frühe Abbiegen ist somit nicht besonders einfach – derzeit ist auch nicht bekannt, ob Nintendo eine Änderung in der finalen Version vorgesehen hat. Möglicherweise wird es auch die Option geben, die besagte Steuerungshilfe auf Wunsch zu deaktivieren. Natürlich wird es auch in der mobilen Version von Mario Kart möglich sein zu driften – dies erfordert eine bestimmte Wischbewegung. In der Beta wurde außerdem festgestellt, dass Mario Kart Tour den Beschleunigungssensor des iPhones verwenden kann.

Welche Items wird es in Mario Kart Tour geben?

Zu einem echten Mario Kart gehören selbstverständlich die verhassten Items dazu – oder darf etwa die rote Schildkröte und die Bananenschale fehlen? Besagte Gegenstände können dir tolle Vorteile verschaffen. Während ein Pilz deine Geschwindigkeit erhöht, kann eine rote Schildkröte deinen Gegner zur Verzweiflung bringen. Neben den klassischen Items soll es auch ein neues exklusives Item geben – der Raserei-Modus. Die Anzahl der Gegenstände, die der Spieler gleichzeitig lagern kann, hängt von dem jeweiligen Charakter und der Strecke ab. Kleinere Figuren verfügen über einen Platz und größere wie Donkey Kong erfreuen sich über zwei Slots.

Heimvorteil für einzelne Charaktere

Viele der Strecken in Mario Kart Tour sind mit einzelnen Charakteren verbunden. Wenn beispielsweise Toad auf seiner Heimstrecke antritt, bekommt er einen Sonderbonus und kann bis zu drei Items gleichzeitig halten. Dies gilt natürlich auch für alle anderen Figuren wenn sie auf ihren bevorzugten Rennstrecken fahren – dabei kann auch der Raserei-Modus eingesetzt werden. Die in Mario Kart Tour erhältlichen Charaktere haben alle mindestens eine Lieblingsstrecke. Die für Geld erhältlichen Figuren verfügen sogar über mehrere Strecken mit Heimvorteil.

Wie funktioniert der Raserei-Modus in Mario Kart Tour genau?

Angenommen du fährst mit einem Charakter auf seiner bevorzugten Rennstrecke und sammelst dabei drei gleiche Items ein, dann wird der Raserei-Modus ausgelöst. Dieser macht dich für kurze Zeit unbesiegbar und erhöht deine Geschwindigkeit – außerdem wird deine Driftfähigkeit deutlich gesteigert und weil das noch nicht ausreicht, kannst du dein Item, das du dabei gesammelt hast, während dem Zustand unendlich lang einsetzen. Das wird sicherlich so manch eine Freundschaft auf die Probe stellen, oder?

Wird Mario Kart Tour In-App-Käufe beinhalten?

Kurz gesagt – Ja! Es gibt mittlerweile kaum ein Spiel ohne Micro-Transaktionen – umso spannender wird Apple Arcade sein. Doch bleiben wir bei Mario Kart Tour. Es scheint als wäre die In-Game-Währung tatsächlich optional, da diese auch im Spiel verdient werden kann. Das heißt, natürlich kann man mit dem Kauf dieser Münzen bestimmte Karts schneller kaufen, doch ausdauernde Spieler können ebenfalls alle Inhalte freischalten.

Das Energie-System – ein Problem?

Wie bekannt geworden ist, wird Mario Kart Tour über ein Energie-System verfügen. Das heißt, geht die Energie leer, muss der Spieler eine bestimmte Zeit abwarten bis er wieder fahren darf. Mit den In-App-Käufen lässt sich dieser Vorgang beschleunigen. Solche Systeme kommen mittlerweile häufig in Spielen vor und sind verständlicherweise ein Problem. Ob das den Erfolg von Mario Kart Tour beeinträchtigen wird bleibt also abzuwarten.

Welche Systemvoraussetzungen hat Mario Kart Tour?

Werbung
 

Für das Spielen von Mario Kart Tour wird mindestens iOS 10 oder höher vorausgesetzt. Das heißt, alle iPhone-Modelle bis hin zum iPhone 5S sind mit Nintendos neuem Titel kompatibel. iPad-Nutzer müssen mindestens ein iPad Air, iPad mini 2, iPad Pro oder iPad 5. Generation bzw. neuer haben um das Rennerlebnis starten zu können.

Wann wird die Mario Kart Tour veröffentlicht?

Die Mario Kart Tour soll am 25. September 2019 auf iPhone, iPad und Android veröffentlicht werden. Das Spiel ist bereits in beiden Stores – iOS App Store & Google Play Store – vorbestellbar und wird mit großer Wahrscheinlichkeit aufgrund der Micro-Transaktionen kostenlos zum Download bereitstehen. Apple AirPods mit kabellosem Ladecase im Sonderangebot auf Amazon (Photo by leungchopan / Bigstockphoto)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: