LOADING

Type to search

Allgemein

So viel kostet ein iPhone 11 Pro Max in der Fertigung

Share

Wieviel kostet das aktuelle iPhone in der Herstellung? Diese Frage wird eigentlich jedes Jahr gestellt – und jedes Mal wird dabei der gleiche Fehler gemacht. Nun wollen wir uns das Ganze mal genauer ansehen.

Heute geht es um ein iPhone 11 Pro Max mit 512 GB in Nachtgrün – die Schätzung kommt dabei von der Plattform Tech Insights. Um die ungefähren Produktionskosten bestimmen zu können, muss natürlich das jeweilige Gerät vollständig zerlegt werden. Das Ergebnis in unserem Fall sind rund 490,50 US-Dollar. Viele werden nun direkt an den Verkaufspreis denken und zu dem Schluss kommen, dass Apples Preisaufschlag von 66 Prozent unverschämt sei, schließlich kostet das iPhone 11 Pro Max mit 512 GB rund 1.449 US-Dollar. Doch wir sollten nicht zu voreilige Schlüsse ziehen. Die 490,50 US-Dollar decken dabei nur die reinen Materialkosten ab. So soll Tech Insights zufolge die Dreifach-Kamera etwa 73,50 US-Dollar kosten während für das Display etwa 66,50 US-Dollar anfallen. Der neue A13 Bionic Chip soll der Schätzung zufolge bei 64 US-Dollar liegen. Wie auch immer, die Endmontage des iPhone 11 Pro Max soll Apple also rund 490,50 US-Dollar kosten. Doch das ist nicht alles.

Käufer bekommen mehr als nur Hardware

Hier kommen beispielsweise Lohn-, Entwicklungs-, Marketing- und Versandkosten dazu und noch viel mehr. Außerdem bekommen iPhone-Anwender Zugang zu einigen Services, die andere nicht anbieten. Abgesehen von den 5 GB in der iCloud, die jedem Nutzer kostenlos zur Verfügung stehen – hat jeder Zugriff auf die iCloud-Synchronisierung, einem Feature, das wir gratis erhalten und kein iCloud-Upgrade voraussetzt. Des weiteren stehen Anwendungen wie Pages, Numbers, Keynote, iMovie, GarageBand und mehr ebenfalls gratis zur Verfügung.

Werbung
 

Wer das aktuellste iPhone kauft, der kann mindestens fünf Jahre auf hochwertigen Software-Support setzen, denn auch hier verlangt Apple kein zusätzliches Entgelt. Demnach sollte man das große Ganze nicht außer Acht lassen – auch wenn wir die konkreten Kosten nicht kennen. Wer ein iPhone für 1.500 Euro kauft, bekommt definitiv mehr als nur 180 – 230 Gramm Hardware geboten. (Photo by HalfPoint / Bigstockphoto)

Du willst keine News mehr verpassen? Dann abonniere hier unseren Telegram-Kanal
Tags: